Home » Aus “alt” wird “neu”, aber wir bleiben die gleichen.

Aus “alt” wird “neu”, aber wir bleiben die gleichen.

Nach 28 Jahren im alten Vereinsheim und ca. 8 Monaten Bauzeit fürs Neue ist es bald so weit, wir werden offiziell unsere neuen Räumlichkeiten einweihen und damit ist der Umzug dann vollständig über die Bühne gebracht.

 

Aber kurz von Anfang an. Nach freundlichen und konstruktiven Gesprächen mit der Stadt Marktoberdorf stand fest, dass wir den freien Teil des Dachgeschosses im Gebäude des FSV Vereinsheims ausbauen bzw. umbauen dürfen. 

 

Nun machten sich einige schlaue Köpfe daran, einen Bauplan inklusive Kostenaufstellung zu erarbeiten, um diesen dann in Sonthofen bei der Vorstandschaft unserer Sektion einzureichen. Nach nicht allzu langer Zeit bekamen wir das „Okay“ der Geschäftsstelle und für uns stand fest, jetzt geht’s los. 

Mit jeder verstrichenen Woche wurde aus einem ungenutzten Dachboden eine Räumlichkeit, die man später als Vereinsheim identifizieren kann. 

Nachdem der Trockenbau erledigt war, konnte man schon sehr gut die zukünftige Aufteilung der Räume erkennen. Mit der Fertigstellung des Bodens und dem Anstrich der restlichen Wände konnten wir den letzten großen Schritt angehen: „Ausräumen des alten Vereinsheims und überbringen der Sachen ins Neue“.  Hierfür waren viele fleißige Hände notwendig, die wir mit ein bisschen Werbung aber im Handumdrehen beisammen hatten. 

So räumten wir nun einen Nachmittag lang aus und wieder ein und das Resultat war erstaunlich gut. Nach letzten kleineren handwerklichen Arbeiten, konnten wir schließlich das vollständige Potenzial wecken, das uns die neue Bleibe für die Vereinsarbeit bietet.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die es möglich gemacht und geholfen haben, wir sehen uns dann auf der Einweihungsfeier. 

Wir freuen uns auf euch.

Wo findet ihr uns in Zukunft: 

An den Öffnungszeiten des Vereinsheims hat sich nichts geändert. Wir sind wie gehabt jeden Donnerstag zwischen 
18:00 und 19:00 Uhr in den neuen Räumlichkeiten anzutreffen.